Archiv der Kategorie: Archiv

Nikolauslauf 2015

Nicht nur der Nikolauslauf hatte mit seinem Jubiläum etwas zu feiern. Die Erfolgsquote der Grundschule Islandstraße gab ebenso Grund zum Freuen und Feiern.
Start
Dieses Jahr feierte der Nikolauslauf „Quer durch den Ahrensburger Hagen“ am 6.12.15 sein 50. Jubiläum. Nicht nur der Nikolaus höchstpersönlich war da, mit ihm waren 58 Schüler und Schülerinnen der Grundschule Islandstraße und viele andere Kinder mit am Start.
Die Abräumer des Tages waren die „Isländer“ und „Isländerinnen“ im gelben Trikot. 7 Kinder waren auf der 1100m-Strecke in ihrer Altersklasse die Gewinner in der Einzelwertung. Manvel und Noah waren die schnellsten Jungen, Lucy, Layana, Alamea, Simona und Sophia gewannen bei den Mädchen. Sie alle erhielten von Organisator Michael Brackenwagen eine Siegerurkunde und einen
Schokoladennikolaus.
Auch die Teamwertungen der Schüler und Schülerinnen D gewann die Grundschule Islandstraße vor den Leichathletikmannschaften der Region. Da kann man nur sagen: „Herzlichen Glückwunsch“ und „Weiter so“.

Nikolaus Monatskreis

Heute, am Montag nach Nikolaus, fand der Nikolaus-Monatskreis statt. Herr Schachtschneider begrüßte uns alle und wir sangen gemeinsam unser Schullied „Komm doch zur Islandstraße!“.

DSC_0028

Anschließend waren dieses Mal die Zweitklässler dran: Die 2c startete mit einem tollen Lied, begleitet von Glockenspiel und Klangstäben. Die 2a gab einen englischen Herbst-Kanon zum Besten und die 2b sagte gemeinsam ein Gedicht auf. Jedes Kind der Klasse kam dabei dran.
DSC_0023
Nach diesem Teil wurde gemeinsam gesungen, ein Lied mit dem Titel „Alle lütten Kinner“ war sogar auf plattdeutsch. Gut, dass es vorher in den Klassen geübt worden war, denn so klappte es gut.
Danach kam Frau Graue auf die Bühne und berichtete vom Nikolauslauf am Vortag. Über 60 „Isländer“ hatten sich beteiligt, die ersten drei Plätze des Wettbewerbs waren fast durchgängig von Schülern unsere Schule besetzt. Eine tolle Veranstaltung und ein tolles Ergebnis! Die Sieger der einzelnen Startgruppen wurden kräftig beklatscht.
Und dann war der Höhepunkt der Veranstaltung erreicht: Der Sack, der morgens auf dem Dach des Spielehäuschens von Kindern entdeckt worden war, wurde offiziell geöffnet. Es fand sich darin: Ein Gedicht von einem Herrn Nico L., und ein nagelneuer Fußball für jede einzelne Klasse. Herr Nico L. war ziemlich begeistert von den Schülerinnen und Schüler der Islandstraße, dem Sport, der Musik, und deshalb gab es so tolle Klassengeschenke. Alle Kinder haben sich gefreut.
DSC_0040
Zum Schluss durften die Kinder auf die Bühne, die seit dem letzten Monatskreis Geburtstag hatten. Die Schule sang ein Lied für sie. Nach 35 Minuten ging der Monatskreis zu Ende. Vielen Dank nochmal an die Zweitklässler, den tosenden Beifall im Anschluss an eure Vorführungen hattet ihr euch redlich verdient!

Weihnachtsbasteln

Am Freitag den 4.12.2015 fand das Weihnachtsbasteln der Grundschule Islandstraße statt, gleichzeitig standen die Türen für interessierte Eltern, Kinder und Freunde der Schule offen.

DSC_0008

In sämtlichen Klassen gab es Bastelangebote, die gemeinsam von Eltern und Lehrern vorbereitet worden waren. Auch die GBS-Erzieher waren an Bord und haben die „lieben Kleinen“ beim Basteln tatkräftig unterstützt. Die Drittklässler haben bei Kerzenschein weihnachtliche Texte präsentiert. Alle Angebote wurden intensiv angenommen, genauso wie das Kaffee- und Kuchenangebot, für das die Eltern in der Cafeteria gesorgt hatten. Insgesamt bot der Nachmittag ein schöne Möglichkeit, beim gemeinsamen Tun und einem Kaffee ins Gespräch zu kommen und etwas Schulatmosphäre in der Islandstraße zu schnuppern. Groß und Klein hatte seinen Spaß.

DSC_0012 DSC_0003

Vampire und Geister in unserer Aula!

Am 7. und 8. Mai hat die Klasse 4b das Musical „Villa Spooky“ den Eltern und den Schülern der ganzen Schule aufgeführt.

Die Heimat der Vampire und Geister, die Villa Spooky, sollte verkauft und die nächtlichen Gruselgestalten vertrieben werden. Sentationell wurde auf der Bühne getanzt, gesungen, gespielt und am Ende gefeiert. Denn es ist den Villabewohnern gelungen, die Käufer der Villa Spooky in die Flucht zu schlagen. Wir Zuschauer sind dagegen mit Begeisterung geblieben. Auch die nagelneuen Headset-Mikrofone haben ihre erste Bewährungsprobe bravorös bestanden. Ein herzliches Dankeschön an die Klasse 4b, die Musiklehrerin Frau Wackernagel-Rauhaus, Herrn Mehnert, unseren Hausmeister, und alle die uns unterstützt haben.

K1024_20150508_103456

Zehntel 2015

Das siebte Jahr in Folge gelang den Langstreckenläufern unserer Schule beim Zehntel-Marathon, einem der größten Schülerläufe in Europa, der Sprung auf das Siegerpodest.

In 3:11:26 Stunden erreichten die zehn schnellsten Läufer der Schule Rang drei und mussten sich nur um drei Sekunden der Schule Trenknerweg geschlagen geben.

1DSC_9752

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein Sturz zahlreicher Läufer machte bereits wenige Meter nach dem Start einen Sieg und damit eine dritte Titelverteidigung in Folge zu Nichte. Doch die Kinder bewiesen Kampfgeist, rappelten sich wieder auf und liefen die 4,2km-Distanz. „Leider kommt es immer mal wieder zu Stürzen bei solchen großen Massenstarts“, sagte Sportkoordinator Martin Schulz.Die meisten Läufer der Schule aber bekamen von dem, was sich unmittelbar an der Startlinie ereignete, gar nichts mit. Für sie steht beim Zehntel-Marathon die Freude am Laufen im Vordergrund.

1DSC_9771

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Trotz leichten Regens feuerten 30.000 Zuschauer die Kinder auf ihrem Weg um die Hamburg Messe und durch Planten un Blomen an. Vor allem auf der Zielgeraden am Fernsehturm herrschte auf den voll besetzten Tribünen wieder einmal eine tolle Stimmung. „Das Zehntel ist schon etwas ganz Besonderes“, so Schulz weiter. Und Mitorganisator Frederik Tychssen weiß warum: „Das grandiose Publikum, professionelle Bedingungen mit Zeitmessung, abgesperrter Laufstrecke und Verpflegung sowie der original Start- und Zielbereich des großen Marathons haben schon eine einzigartige Faszination.“Knapp 70 Läufer der Grundschule Islandstraße genossen diese Faszination und freuen sich jetzt schon auf das Jahr 2016.

1DSC_9759

Kellerasseln hautnah

In der 3c sind Kellerasseln herzlich willkommen!!

Beim Kellerassel- Projekt überprüft die Klasse  mit verschiedenen Versuchen , ob Kellerasseln hören können, wo sie fühlen können, was sie fressen, wie groß sie sind, wie sie sich bewegen, ob sie feucht oder trocken bevorzugen….

IMG_3601

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir lernen dabei Fragen zu stellen, Versuchsanordnungen zu lesen, zu protokollieren und Ergbnisse aufzuschreiben.

 

IMG_3600

Leseprojektwoche 2015

Auch in diesem Jahr fanden in den Klassen 1 bis 4 wieder die Leseprojekttage statt.

Gearbeitet wurde zu unterschiedlichen Themen: Klasse 1 beschäftigte sich mit dem Kinderbuch „Irgendwie Anders“. Die 2.  Klassen erfuhren viel über Werk und Leben der bekannten Kinderbuchautorin Astrid Lindgren, während sich die Viertklässler mit dem Thema „Zeitung“ auseinandersetzten.

In den 3. Klassen wurde zum Thema Märchen viel gelesen, gebastelt, gemalt und geschrieben. Zum Abschluss öffneten die Klassen ihre Türen und es konnten unter vielen anderen tollen Ergebnissen auch die gebastelten Märchenlandschaften bestaunt werden.

20150123_113616_resized

Sonnenfinsternis

Dunkle Stunden in der Islandstraße
Ein Naturphänomen besonderer Güte konnten unsere Schülerinnen und Schüler am 20.3.15 dank engagiertem Elterneinsatz bestaunen: die fast 80 %ige Sonnenfinsternis.
 sonnenfinsternis
 …mit Teleskopen die Sonnenfinsternis bestaunen
Herr Neumann, Vater eines Schülers, erklärte im Monatskreis das Ereignis und stellte für jedes Kind und sämtliche Lehrkräfte die sog. „SoFi-Brille“ zur Verfügung. Auch drei hochprofessionelle Teleskope zur Sonnen- und Mondbeobachtung brachte er mit. Alle Beteiligten waren begeistert, bis ein Vorschüler feststellte: „Oh man, jetzt geht der Mond wieder weg!“.
Ein herzliches Dankeschön an Herrn Neumann!
sonnenfinsternis2

 …die SoFi – Brillen im Großeinsatz

HSV-Handball Training

Training mit dem HSV-Handball – diese besondere Sportstunde hatten die Klassen 4a und 4c am 13.02.2015 in der Volksbankarena in Stellingen.

Training mit dem HSV-Handball

Dort zeigten und übten Nationalspieler Adrian Pfahl und der Schwede Richard Harnisch den Kindern die Grundfähigkeiten des Handballspiels.

Stolz war, wer es geschafft hatte, bei Richard Hanisch ein Tor zu werfen. Harnisch, normal im Rückraum des HSV aktiv, stellte sich bei den Wurfübungen der Kinder ins Tor. Adrian Pfahl hingegen spielte und passte mit den Kindern.

So mancher bekam von Adrian Pfahl auch noch etwas Nachhilfe im Prellen oder Fangen. „Die Profis haben sich toll um die Kinder gekümmert“, sagte Sportkoordinator Martin Schulz. Vor allem Adrian Pfahl, der in seinen bisherigen 61 Länderspielen 157 Tore für Deutschland warf und auch schon zweimal an Weltmeisterschaften teilnahm, war durch seine lockere Art bei den Kids sehr beliebt.

Geleitet wurde das Training von Gunnar Sadewater, dem Nachwuchskoordinator des HSV-Handball. Von ihm gab es am Ende auch den begehrten HSV-Handball-Pass. Zudem erhielt jedes Kind neben den Autogrammen der Spieler einen kleinen Plüsch-Horni, das Maskottchen des Champions-League-Siegers von 2014.

0-DSC_7845

 

 

Nikolauslauf 2014

Dem Nikolaus entgegen liefen die 60 Starter unserer Schule
beim traditionellen Crosslauf in Ahrensburg. Im Ziel erhielt
jeder Teilnehmer einen Schokoladenweihnachtsmann.

nikolaus

 
 
 
 
 
 

Nikolauslauf 2014

Im Rennen zeigten unsere Läufer wieder einmal ihre Extraklasse. Souverän gewannen sie die Teamwertungen der Schüler und Schülerinnen D vor den Leichtathletikmannschaften der Region. Zudem gab es vier Einzelsiege für die neongelben Läufer aus Meiendorf zu feiern. „Das ist wieder einmal ein super Mannschaftsergebnis“, sagte Sportkoordinator Martin Schulz.Auf der 1100m-Strecke im Forst Hagen gewannen Laurin, Mats und Manvel bei den Jungen. Die drei schnellsten Mädchen waren Lucy, Lajana und Schwester Alamea. Sie  alle erhielten aus den Händen von Organisator Michale Brackenwagen die Siegerurkunden und einen extra großen Schokoladennikolaus.Im kommenden Jahr feiert der Nikolauslauf in Ahrensburg sein 50jähriges Bestehen. Klar, dass wir dann wieder am Start sein werden.